Wir über uns

 

Besuch bei GOECKE - Neue Imagevideos

Sie wollten schon immer mal wissen, wie es bei GOECKE aussieht?
Unsere beiden Imagevideos nehmen Sie mit auf einen Rundgang durch Fertigung,
Verwaltung und Versand und ermöglichen Ihnen einen Blick hinter die Kulissen.
 
 
Ein wichtiges Unternehmensziel war für Goecke schon immer die kompetente Beratung unserer Kunden
in Fragen der Anwendungstechnik. Unsere Verkaufsmannschaft besteht im Wesentlichen aus Maschinen-
bautechnikern, die alle einen metallverarbeitenden Beruf gelernt haben.

Sollten wir einmal Ihre Wünsche nicht mit unseren Standardartikeln abdecken können, helfen wir Ihnen
mit auf Ihre Bedürfnisse
"maßgeschneiderte" Lösungen.

Unser Know-How in der Fertigungstechnik reicht weit über unsere Kernkompetenz im Bereich der
spanenden oder spanlosen Metallbearbeitung hinaus. Die jahrzehntelange Zusammenarbeit mit
Spezialisten im Bereich Gießerei- und Schmiedetechnik, Kunststoffverarbeitung und natürlich die
mittlerweile 50-jährige Praxis in der Zusammenarbeit mit Vermessungsingenieuren in ganz Europa
haben uns zu einem Top-Spezialisten rund um die Vermessungstechnik wachsen lassen.

Neben dem schon erwähnten Anspruch für die vom Laien manchmal nur schwer zu beurteilende
objektiven Produktqualität, die sich in den mechanischen und technologischen Eigenschaften
unserer Artikel zeigt, legen wir größten Wert auf den Kundenservice.

Jedes Jahr zu Weihnachten erhalten wir viele Briefe unserer Kunden, die sich für die Abwicklungs-
geschwindigkeit und Zuverlässigkeit bei GOECKE bedanken.
Wir meinen, ein schöneres Lob kann man kaum bekommen...

 

 

FIRMENGESCHICHTE

Über 80 Jahre Tradition und Innovation
Was einst klein in Schwelm begonnen hat, ist über die Jahrzehnte zu einem innovativen Produktions- und Handelsbetrieb für Vermessungstechnik gewachsen. Heute sind wir ein mittelständisches Unternehmen mit Kunden in Deutschland, Europa und in verschiedenen Regionen weltweit. Mit Stolz erinnern wir uns an unsere Firmengeschichte, gleichzeitig blicken wir nach vorn in eine spannende Zukunft. Die Verantwortlichen dieser Erfolgsstory sind neben dem Gründer, den Geschäftsführern und Mitarbeitern insbesondere die Kunden, Partner und Lieferanten.


2018
sind wir einer der führenden Ausrüster für Vermessungstechnik.
Harald Goecke übernimmt alleinverantwortlich die Geschäftsführung.
Der Charakter und die Kontinuität eines Familienbetriebs sind geblieben.
Ebenso wie unser oberstes Ziel, unsere Kunden mit Qualitätsprodukten,
kompetenten und engagierten Mitarbeitern sowie bestem Service zu begeistern.


2010
wird die GOECKE AUSTRIA GmbH gegründet.
Nach dem erfolgreichen Markteintritt ist die Zeit reif für eine eigenständige
Vertriebsgesellschaft in Österreich. Herbert Eckert führt die Geschäfte als Prokurist
am Standort Wien erfolgreich weiter. 2016 übernimmt Ronald Fuchsbauer das Ruder
und der Firmenstandort wechselt nach Thallern. Der Prokurist verfügt über mehr als
20 Jahre Know-how in der Vermessungstechnik.


2008
ab diesem Zeitpunkt verantwortet Herbert Eckert, ein ehemaliger Mitarbeiter des Wiener
Kooperationspartners R. A. Rost, den Außendienst und Direktvertrieb von GOECKE in
Österreich. Marke und Produkte erlangen dort fortan große Bekanntheit und werden
immer stärker nachgefragt.


1996
tritt Friedhelm Goecke aus gesundheitlichen Gründen kürzer, die Söhne Christian und Harald
übernehmen gemeinsam die Firmenleitung. Monika Goecke ist weiterhin im Betrieb tätig
und verantwortet die Finanzbuchhaltung. Die neue Geschäftsführung erweitert die Produktpalette
massiv und treibt die Strategie des Vollsortimenters und Experten für Vermessungstechnik erfolgreich voran.

1991
präsentiert GOECKE erstmals Produkte auf dem DeutschÖsterreichischen
Geodätentag in Innsbruck. Daraus ergibt sich im gleichen Jahr die langjährige
Zusammenarbeit mit der österreichischen Firma R. A. Rost in Wien.

1975
wird das neue Firmengebäude fertiggestellt und markiert damit
einen weiteren Meilenstein in der Erfolgsgeschichte von GOECKE.
Mit Engagement, Herzblut und unternehmerischer Kompetenz
baut Friedhelm Goecke gemeinsam mit seiner Frau Monika
Betrieb und Angebot immer weiter aus. So werden etwa neue
Produktionslinien für Vermarkungsbolzen und -rohre entwickelt.
Dazu gehört der innovative Superkopfbolzen, der sich bis heute
millionenfach bewährt hat.

1964
Friedhelm Goecke tritt in die Geschäftsführung ein.
Firmengründer Engelbert Goecke verstirbt zehn Jahre später nach
schwerer Krankheit im Alter von 74 Jahren.

1948
produziert Engelbert Goecke auf Anfrage eines Vermessungsingenieurs
erstmalig Vermarkungsrohre. Diese mussten bislang
vom örtlichen Schmied je nach Auftrag einzeln angefertigt
werden. Angesichts der florierenden Wirtschaft ist der Bedarf an
Vermarkungsmaterialien riesig. Engelbert Goecke zeigt Weitblick
und entwickelt in Zusammenarbeit mit seinen Kunden ein hochwertiges
und stetig wachsendes Sortiment.

1935
Engelbert Goecke gründet eine Firma zur Herstellung und zum Vertrieb
von gusseisernen Ofenrohren, qualitativ setzt er damit von Anfang an
Maßstäbe. Der Erfinder entwickelt viele weitere nützliche Alltagsgegenstände,
von denen einige Reichs- und Bundespatente erhalten.