SECO Kanalmessstab und Zubehör

Kanaltiefen und unzugängliche Punkte lassen sich am einfachsten mit einem Kanalmessstab aufmessen. Bei allen Kanalmessstäben sind zwei oder drei Prismen in definiertem Abstand zueinander in der Stehachse des Stabes angebracht. Die Spitze des Stabes liegt in einem ebenfalls definierten Abstand zum unteren Prisma. Der Bodenpunkt ergibt sich aus der Verlängerung, der aus den auf die Prismen erfolgten Messungen. Ein entsprechendes Programm muss auf der Totalstation installiert sein.

Für sporadische Anwendungen und/oder geringe Kanaltiefen empfehlen wir den sehr preiswerten SECO-Kanalmessstab aus Alu. Bei höchsten Ansprüchen an die Präzision sollten Sie einen VEKTOR-Stab aus Kohlefaser wählen. Die spezifischen Vor- und Nachteile der verschiedenen Materialien in Stichworten:

Material Vorteile Nachteile
SECO
Aluminium
- günstiger Preis - hohes Gewicht
- recht hoher Ausdehnungskoeffizient
- nur für Längen bis max. 4 m geeignet
- keine 2 m-Verlängerungen verfügbar
VEKTOR
GFK/CFK-Mischgewebe
- relativ preisgünstig
- sehr robust
- 20% leichter als Aluminium
- 2 m-Verlängerungen lieferbar
- Prismen kippen synchron

- geringere Präzision als CFK durch schlechtere
  Geradheit- bzw. Rundlaufeigenschaften der Rohre

VEKTOR
Kohlefaser (CFK)
- 40% leichter als Aluminium
- extrem biegesteif
- 2 m-Verlängerungen lieferbar
- Prismen kippen synchron
- höchstmögliche Geradheit
- Ausdehnungskoeffizient
100-fach kleiner als bei Alu
- höhere Anschaffungskosten, auf       
  längere Sicht trotzdem wirtschaftlich





















SECO Kanalmessstab, Aluminium

SECO Kanalmessstab, Aluminium

Robuste, leichte und vor allem preiswerte Kanalmesslatte mit modularem Aufbau.

Offset-Messbügel für SECO KanalmessStab

Offset-Messbügel für SECO KanalmessStab

Ideale Ergänzung für die SECO Kanalmesslatte zum Messen der Höhen von Abzweigen, Einläufen, etc.. Dieser Bügel kann auch in Verbindung mit jedem SECO Prismen- oder Antennenstab verwendet werden.

Seite:  1 
Zeige 1 bis 2 (von insgesamt 2 Artikeln)